Zurück zur Übersicht / Tabakschneidemaschine

Tabakschneidemaschine

WARENKORB | SCHNELLBESTELLUNG

Tabakanbau-Shop

Schneidemaschine für Zigaretten- und Pfeifentabak aus verchromtem Stahl, Edelstahl und Aluminiumwalzen zur Herstellung von gleichmäßigem Tabakschnitt.
Gewicht:       2,2 kg
Maße:          21 * 17,5 * 15,5 cm
               (ohne abnehmbare Drehkurbel)
Schnittbreite: 1,1 mm

Download Datenblatt (PDF, 354 KB)

Anwendung

1. Vorbereitung der Tabakblätter:

Um einen gleichmäßigen Tabakschnitt zu erhalten, müssen die Tabakblätter die richtige Feuchtigkeit besitzen. Wenn die Blätter in der Hand brechen, sind sie zu trocken. Zu trockene Blätter können auf verschiedene Weise »griffig« gemacht, also richtig angefeuchtet werden:

Die erste Möglichkeit, das Einwirken der Feuchtigkeit über mehrere Stunden, liefert die besten Resultate.

2. Entrippen der Tabakblätter:

Die Blätter müssen vor dem Schneiden entrippt werden, indem die Hauptrippe mit einem Messer entfernt wird. Die Hauptrippen beeinträchtigen den Geschmack negativ und können die Schneidemaschine blockieren. Es ist wichtig, die harten Hauptrippen vor der Benutzung der Schneidemaschine zu entfernen, da sie die Schneidemaschine beschädigen können!

3. Schneiden der Tabakblätter:

Nicht mehr als 2 Blätter aufeinander legen und vorsichtig durch die Schneidemaschine drehen. Sollte die Maschine infolge zu dicker Blattrippen blockieren, müssen die eingelegten Blätter wieder rückwärts herausgedreht und die groben Blattrippen entfernt werden. Die Blätter dürfen nie mit Gewalt durch die Maschine gedreht werden, da die Schneidemaschine dadurch beschädigt werden kann! Der fertige Tabakschnitt wird mit der Hand leicht auseinander gezogen.

4. Aufbewahrung des Schnittguts:

Dunkel und feucht aufbewahren. Am besten immer nur den Bedarf für einige Tage schneiden und eine Holzkiste oder einen Humidor zur Aufbewahrung verwenden.

Download Datenblatt (PDF, 353 KB)

© 2000-2018 Tabakanbau.de. Bilder + Texte sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung nur mit schriftlicher Zustimmung von tabakanbau.de! Zuletzt geändert: 02.12.2009.